Polyjet/Multijet-Verfahren - Hohe Genauigkeit und feine Details

Beim sogenannten Polymerjetting werden Tintenstrahl-Druckköpfe verwendet um flüssige Photopolymere tröpfchenweise aufzutragen und sofort mittels UV-Lampen auszuhärten. Schichtweise entstehen so die gewünschten Teile. Ein großer Vorteil ist das mehrere Materialien gleichzeitig verarbeitet werden können. Um die Geometrien aufzubauen werden Stützstrukturen benötigt um Teile an der Bauplattform zu befestigen und Überhänge abzubilden. Diese wird normalerweise aus einem speziellen Material welches sich leicht entfernen lässt mit aufgebaut.

Prototypen können in verschiedenen Materialien und Farben mit hohen Genauigkeiten, feinen Details und guten Oberflächen produziert werden. Daher werden Polymerjetting-Teile gerne für visuelle Tests sowie Form- und Passtests verwendet. Auch Urmodelle werden dank der hohen Genauigkeit und feinen Oberflächen mit dieser Technologie produziert.

Unter anderem können mittels Polymerjetting Werkzeugeinsätze für den Spritzguss von Kleinstserien hergestellt werden. Diese Einsätze eignen sich nach je nach Material für die Herstellung von bis zu 200 Teilen im Originalwerkstoff.

Polyjet/Multijet VerfahrenPolyjet/Multijet VerfahrenPolyjet/Multijet Verfahren

Schnelligkeit ist Ihnen wichtig?
Genau das bieten wir!
Kontakt zu uns finden Sie hier.

Ihr Wunschtermin am:
* Pflichtfelder

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin. Wir freuen uns auf Sie!

PROTOTECH GmbH
Millennium Park 11
6890 Lustenau, Austria

Tel.: +43 5577 20715
E-Mail: office@smartprototyping.eu

 

PROTOTECH FL AG
Gewerbeweg 1
9486 Schaanwald, Liechtenstein

Tel.: +423 232 20 76
E-Mail: office@smartprototyping.eu

Direkte Ansprechpartner für Ihr Anliegen finden Sie auch hier.